1975 wurde erstmals ein Maibaum durch die Xaveri-Schützen in Wippstetten aufgestellt.

Das Kommando hatte seither bis 2012 Georg Petermeier, seit 2013 gibt Rudi Petermeier den Takt vor.

 

Den Maibaumspendern sei an dieser Stelle ein Vergelts Gott gesagt!
Hier die bisherigen Spender:

1975
Benedikt Apfelböck, Paring
1976
Rudi Schmid, Eppenöd
1977
Bartl Zehentbauer, Kleinbettenrain
1978
Stephan Bruckmeier, Stoama Wippstetten
1979
Sebastian Drexler, Schmid z´Wippstetten
1980
Otto Märkl, Eck
1981
Josef Kleindienst
1982
Markus Fischer, Resenöd
1983
Martin Gillhuber, Schmelling
1984
Josef Englberger, Hundham
1985
Ludwig Schmid, Unterschnittenkofen
1986
Franz Westenthanner
1987
Josef Ostner, Leiersöder Hermannsreith
1988
Georg Hötschl, Schachten
1989
Georg Hauer, Koblpoint
1990
Thalhammer-Pritsch, Huabauer z´Wippstetten
1991
Bartl Zehentbauer, Kleinbettenrain
1992
Sebastian Drexler, Schmid z´Wippstetten
1993
Benedikt Apfelböck, Paring
1994
Jakob Schwab, Hub
1995
- *
1996
Martin Gillhuber, Schmelling
1997
Manfred Blenninger, Hundspoint
1998
Erwin Berghammer, Vilssatlling
1999
Josef Hauer, Koblpoint
2000
Armin Pritsch, Wippstetten
2001
Benedikt Apfelböck, Paring
2002
Artur Zehentbauer, Kleinbettenrain
2003
Josef Fischer, Resenöd
2004
Otto Märkl, Eck
2005
Sebastian Drexler, Schmid z´Wippstetten
2006
Josef Ostner, Leiersöder Hermannsreith
2007
Josef Englberger, Hundham
2008
Michael Bruckmeier, Wippstetten
2009
Michael Bruckmeier, Wippstetten
2010
Erwin Berghammer, Vilssattling
2011
Sebastian Drexler, Schmid z´Wippstetten
2012
Josef Ostner jun., Hermannsreith
2013
Christian Apfelböck, Paring
2014
Martin Gillhuber, Schmelling
2015
Otto Märkl, Eck
2016
Robert Distler, Hermannsreith
2017
Alois Gruber, Bartl am Roß
2018 Rudi Schmid, Eppenöd
2019 Familie Wirthmüller, Wippenbach
2020 - *

*Am 28.04.1995 verunglückte Rudi Schmid jun. aus Eppenöd tödlich, daher wurde kein Maibaum aufgestellt

*2020 schränkte das Coronavirus das gesellschaftliche Leben extrem ein, bzw. kam teilweise komplett zum erliegen